Zum Jahreswechsel berichteten die Medien über einen Hackerangriff. Ein junger Mann hat einen Adventskalender der besonderen Art „gebastelt“. Darin enthalten war keine Schokolade, dafür persönliche Daten von Politikern und Menschen des öffentlichen Lebens.

Ob ein zu einfaches Passwort den Datenklau begünstigt hat, ist schwer zu beantworten. Wir alle können aber gut nachempfinden was es bedeuten würde, seine vertraulichen Daten für jedermann sichtbar vorzufinden.

Viele Daten, von der Adresse Ihres Kunden bis hin zu Ihrer Bankverbindung, werden zur Erstellung einer Rechnung benötigt.
Wir möchten Ihnen mit unserer Software für das Handwerk dabei helfen, diese Daten vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

Dies fängt schon bei der Wahl des Passworts an.

Viel Nutzer verwenden wegen der häufigen Verwendung überall dasselbe Passwort oder wählen ein zu einfaches aus.
Im Bericht eines Computermagazins war vor kurzen zu lesen, dass es Programme gibt welche die am häufigsten verwendeten Passwörter weltweit speichern und es damit Hackern erleichtern auf die Daten der Nutzer zuzugreifen.
Erstaunlich ist, dass in dieser Liste neben der Wahl von Geburtsdaten bestehend aus 6 oder 8 Stellen, Wörter wie „Passwort“ oder banale Zahlenreihen wie „0000“ und „12345“ vorzufinden waren.

Um ein Passwort sicherer zu gestalten, ist es wohl erforderlich mehr als 365 Möglichkeiten pro Geburtsjahr zu verwenden.

Über einen selbst entwickelten Passwortgenerator teilen wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein komplexes Passwort mit. Dies sorgt dafür, dass die Hürde für den Datenmissbrauch deutlich erhöht wird. Neben Buchstaben und Zahlen besteht das Passwort auch aus Sonderzeichen.

Die nächste Frage die sich anschließt lautet: „Wie soll ich mir das merken und muss ich das bei jeder Anmeldung erneut eingeben?“

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Passwort entweder jedes Mal selbst zu erfassen oder es in einem Passwortsafe eines zertifizieren Anbieters zu hinterlegen.

Sie haben Fragen zur Datensicherheit und zu unserer Handwerker Software? – kontaktieren Sie uns.

Comments are closed.